Gesundheitlicher Aspekt

/Gesundheitlicher Aspekt
Gesundheitlicher Aspekt2018-05-24T11:43:04+00:00

Im Chladek®System steht die Bewusstwerdung der eignen Anatomie und der physikalischen Gesetzmäßigkeiten, die im und auf den Körper wirken, im Vordergrund. Dadurch kommt es zu einer individuellen Ausarbeitung und Ausformung der Übungsbeispiele und Bewegungsaufgaben anhand der Grundprinzipien (Körperverhalten, Bewegungsansatz, Gewichtsverlagerung), die ein Erlernen des Chladek®Systems für alle Menschen – unabhängig von den mitgebrachten körperlichen Voraussetzungen – ermöglicht.

Das selbstständige und selbstverantwortliche, achtsame Erlernen und Erfahren von Bewegung fördert die Gesundheit, indem es die eigenen körperlichen Möglichkeiten einerseits bewusst werden lässt, diese respektiert aber auch gleichzeitig erweitert werden. Dies führt grundsätzlich zu einer Vergrößerung des eigenen Bewegungsspiel- und Umraumes und zu einer bewussteren und funktionelleren Ausführung von Bewegungen allgemein.

Beispiele aus dem Prinzip Körperverhalten:

Aktivität und Passivität:
Aufspüren von Über-, Ver- und Unterspannungen im Körper → Ausgleich durch Wahrnehmung und bewusstem Einsatz und Üben unterschiedlicher Spannungszustände im Körper (z.B. totale Passivität/Schwere oder maximale Muskelspannung/Aktivität erfahren)

Durchlässigkeit und Fixierung:
Das Erfahren und Erlernen der Funktion von Gelenken → durch unterschiedliche Spannungen in der Muskulatur kommt es zu einer bewussten Fixierung oder Durchlässigkeit in den einzelnen Gelenken bis hin zum ganzen Körper.

Der gesundheitliche Aspekt wird in der Ausbildung durch folgende Fächer gefördert:

  • Körperbildung und Bewegungslehre: praktisches Erfahren der eigenen Anatomie, den Prinzipien, der physikalischen Gesetzmäßigkeiten und das Erkennen von Bewegungsansätzen und dem Verlauf von Bewegung im Körper, Bewegungsanalyse
  • Anatomie und Bewegungslernen: theoretischer und angewandter Unterricht
  • Theorieunterricht: begleitende theoretische Aufarbeitung zum praktischen Unterricht in den Fächern Körperbildung und Bewegungslehre
  • Zusatzmodul Tanzpädagogik: Vertiefung der Bewegungsanalyse und Methodik, um einen körpergerechten Unterricht geben zu können.