Stufe 1:  in Wochenend-Modulen (2 Jahre)
Nächster Ausbildungsbeginn: Oktober 2023

Der Unterricht findet an insgesamt 18 Wochenenden über 2 Jahre verteilt jeweils von Oktober bis Juni 1x monatlich statt.
Dieses Ausbildungsmodell beginnt alle 2 Jahre neu.

Die Stufe 1 in Wochenend-Modulen wird alle 2 Jahre parallel zur Schweiz auch in Deutschland/Wiesbaden und Österreich/Wien angeboten, womit es möglich ist, versäumte Wochenenden dort nachzuholen.

Die Stufe 1 kann alternativ auch über 2 Jahre in 6 Intensiv-Phasen in Österreich/Wien absolviert werden, für Menschen, denen aus zeitlichen, beruflichen oder räumlichen Gründen 6 konzentrierte Arbeitsphasen leichter zu ermöglichen sind.  Dieses Ausbildungsmodul startet jährlich.

Je nach Zielsetzung kann zu Beginn des 2. Ausbildungsjahres das Zusatzmodul Tanzpädagogik aufgebucht werden. Hier wird ergänzend zur Vermittlung des Tanz- und Bewegungssystems Chladek® und dem gestalterisch-künstlerischen Weg die spezielle Lehrweise Chladek® vermittelt.

Stufe 2 der Ausbildung findet ausschliesslich in Österreich/Wien statt.

Eva Lajko, Pädagogische Leitung und Ausbildnerin

ausbildung-für-tanz-und-bewegung-deutschland

Eva Lajko
eva.lajko@tanz-chladek.com
Telefon: +49 (0)681 938 35 10
Mobil: +49 (0)170 183 92 18

Inhaltlich liegt der Schwerpunkt der ersten beiden Jahre auf der Bewegungs- und Wahrnehmungsschulung funktioneller Bewegungsverläufe, auf der Anwendung der Bewegungsprinzipien in Tanzimprovisationen und Abläufen, auf der Entwicklung des kreativen und künstlerischen Potenzials der Auszubildenden sowie der musikalischen-rhythmischen Fähigkeiten im Tanz.

Zwischen den Wochenenden wird die Weiterbeschäftigung und Vertiefung durch Aufgaben aus der Körperbildung/Tanztechnik, der Bewegungsanalyse, Tanzgeschichte, Bewegungsgestaltung und Rhythmik unterstützt. Dadurch wird es beispielsweise für die TeilnehmerI möglich, selbstständig das Bewegungsverständnis der funktionellen Bewegungszusammenhänge zu entdecken, zu erforschen und zu vertiefen wie auch die eigene Ausdrucksfähigkeit und künstlerische Sensibilität zu erweitern.

Die Erfüllung der Aufgaben ist wichtiger Bestandteil des persönlichen und tänzerischen Entwicklungsprozesses und wird daher innerhalb der Ausbildungsstruktur von den TeilnehmerInnen erwartet.

Neuer Ausbildungsstart Oktober 2023!
an Wochenenden jeweils
Samstag von 9:30 bis 18:30h und
Sonntag 9:30 bis 17:00h

1. Ausbildungsjahr
Neuer Beginn 2023
2. Ausbildungsjahr
14./15. Oktober 2023 12./13. Oktober 2024
11./12.  November 2023  16./17. November 2024
09./10. Dezember 2023  07./08. Dezember 2024
13./14. Jänner 2024  18./19. Januar 2025
10./11. Februar 2024  08./09. Februar 2025
09./10. März 2024  15./16. März 2025
13./14. April 2024  05./06. April 2025
11./12. Mai 2024  10./11. Mai 2025
08./09. Juni 2024  07./08. Juni 2021

Termine der laufenden Ausbildung (kein Einstieg mehr möglich):

1. Ausbildungsjahr 2. Ausbildungsjahr
09./10. Oktober 2021 08./09. Oktober 2022
13./14.  November 2021  12./13. November 2022
11./12. Dezember 2021  10./11. Dezember 2022
15./16. Jänner 2022  14./15. Januar 2023
12./13. Februar 2022  11./12. Februar 2023
12./13. März 2022  11./12. März 2023
23./24. April 2022  22./23. April 2023
14./15. Mai 2022  13./14. Mai 2023
11./12. Juni 2022  10./11. Juni 2023

Am Ende der Stufe 1 findet eine Kompetenzüberprüfung statt, die als Voraussetzung für den Übertritt in die Stufe 2 gilt.

Frühbucher (€) Normalbucher (€)
Stufe 1 2.900,- 3.300,-
Prüfungsgebühr 30,- 30,-

Zahlungsbedingungen:
Die Anmeldung wird mit der Online-Anmeldung und der Anmeldebestätigung gültig. Die Ausbildungsgebühr ist spätestens 14 Tage nach Erhalt der Anmeldebestätigung fällig.

Frühbucherbonus bis spätestens 1. Juni / Normalbucher bis 1. September.
Bei einmaliger Zahlung der Normalbuchergebühr bis 1. September:
5% Skonto (gilt nicht für Frühbucherbonus)
Bei Zahlung der Kursgebühr in 2 Raten zu je 50 % bis 1. September:
kein Skonto
Bei Ratenzahlungen darüber hinaus: 10% Aufschlag
Etwaige anfallende Überweisungsspesen übernimmt die TeilnehmerIn.

tanzraum Ute Bühler, Hallgarterstr. 4, 65197 Wiesbaden

Grundsätzlich werden die Kurse/Ausbildungen in Präsenz abgehalten. Falls dies nicht möglich ist, werden Teile der Ausbildung, dort wo es sinnvoll möglich ist auf Online-Unterricht ausweichen, wenn es die äußeren Bedingungen (Lockdown) erfordern.
Grundsätzlich besteht die Absicht, des ausschließlichen Präsenzunterrichts, die Erfahrung der letzten 2 Jahre haben gezeigt, dass in den Wintermonaten zum Teil auf online-Unterricht ausgewichen werden musste.